Boy Erased – Der verlorene Sohn

Nach einem authentischen Fall: Der 19jährige Jared Eamons wächst in Arkansas in einer streng religiösen Familie auf. Als er seinem Vater seine Homosexualität gesteht, bedrängt der ihn, an einer Art Umerziehungslager teilzunehmen. Jared willigt ein, doch bald fühlt er sich von den Methoden der Leitung gedemütigt. Im Gegenzug jedoch erkennt er mehr und mehr seine eigene Identität und plant die Flucht.

Stilistisch bewusst trist gehalten, schildert »Boy Erased« sehr genau die Atmosphäre bei einer Konversionstherapie, vermeidet jedoch ein starres Bild von Gut und Böse. Das ist nicht unumstritten, aber eine gute Basis für Gespräche.

Mit Einführungsreferat von Dr. Klemens Ketelhut, Heidelberg School of Education.

Im Anschluss besteht Gelegenheit zur Diskussion.
In Kooperation Mit dem Amt für Chancengleichheit Heidelberg.

US 2018 | R: Joel Edgerton | 115 min | D: Lucas Hedges, Nicole Kidman, Russell Crowe | OmdtU | ab 12 J.

Termine
Di 21.05. / 19.30

Im Karlstorkino Heidelberg
Kartenreservierung: 06221 / 97 89 18
karlstorkino.de