Julien Baker

am 30. Mai 2017 beim 9. Queer Festival Heidelberg.

Julien Baker, geboren 1995 in Memphis, USA, ist der jüngste Zuwachs des bekannten Plattenlabels „Matador Records“. 2015 hat die gerade mal 21-Jährige ihr überwältigendes und zugleich anrührendes Debut-Album „Sprainend Ankle“ veröffentlicht, das nun auch in digitaler Version erhältlich ist. Aktuell erschien ihre neue Single „Funeral Pyre”. Dabei schafft es nur Baker, einen so makabren Titel so herzerweichend und so wunderschön zu erzählen. Ihre typisch ruhige Stimme harmoniert dabei perfekt zur sanften Melodie, die nach und nach immer lauter, immer fordernder wird und schließlich fast die volle Schönheit eines Orchesters erreicht. Nach ihren großen, ausgedehnten Tourneen in 2015 und 2016, die immer ausverkauft waren, möchte es Baker in 2017 nun etwas langsamer angehen lassen. Unserer Einladung zum Queer Festival ist sie trotzdem gefolgt.

„Richly poetic songs of trauma and redemption, moving from almost unbearable fragility to confessional strength”
-New York Times

“If you prefer redemption songs to sound as raw as they feel, Sprained Ankle could bring you to your knees”
-Pitchfork

Julien Baker on Being Queer, Southern, Christian, and Proud (Pitchfork.com)

 

Die Veranstaltung auf Facebook

Julien Baker auf Bandcamp

Einlass 20.00| AK 15 €, VVK 12 € + VVK-Gebühr

Karlstorbahnhof Heidelberg, Saal