Mykki Blanco

am 22. Mai 2017 beim 9. Queer Festival Heidelberg.

Mykki Blanco, geboren als Michael David Quattlebaum Junior, ist Schriftsteller, Aktivist
und Performancekünstler. 2010 begann Blanco unter dem Künstlernamen „No Fear“
zunächst mit industriellem Punk. Anschließend kreierte er ein Video-Kunst-Projekt über
„einen jugendlichen Drag-Rapper“, für das er schließlich zwei Jahre lang als
transsexuelle Frau lebte und das musikalisch zu Mykkis glanzvoller
Genre-Neugründung des Queer-Rap führen sollte. 2012 mischte seine Debut-EP „Mykki
Blanco and the Mutant Angels“ die Musik-Szene auf; kurze Zeit später kam ein
bahnbrechendes Mixtape mit dem Titel „Cosmic Angel“. 2013 erschien Blancos zweite
EP unter dem Titel „Betty Rubble: The Initiation“. Erst 2016 veröffentlichte er endlich
das erste Album „Mykki“ (produziert von Woodkid und Jeremiah Meece). Das Album
erschien auf dem Musiklabel „DOGFOOD Music Group“, das er 2015 gemeinsam mit
!K7 gründete, überwiegend um Underground-Künstler zu unterstützen, die mit ihrer
Musik konventionelle kulturelle Grenzen überwinden möchten.

Die Veranstaltung auf Facebook

Webseite Mykki Blanco

Einlass 20.00| AK 21 €, VVK 17 € + VVK-Gebühr

Karlstorbahnhof Heidelberg, Saal