Liebe Festivalbesucher*Innen, 

dieses Jahr feiern wir bereits das 11. Queer Festival Heidelberg. Was 2009 an einem Wochenende mit zwei Konzerten, einer Partynacht und einer Lesung begann, hat sich bis heute zu einem einmonatigen Festival entwickelt, welches deutschlandweit nicht nur das erste seiner Art, sondern in dieser Größe wohl auch kein zweites Mal zu finden ist.
Das Festival hat sich über die Jahre im Kulturbetrieb der Stadt fest etabliert und an Sichtbarkeit deutlich gewonnen. Gleichzeitig stärkt es die Sichtbarkeit der queeren Community und hilft, Vorurteile weiter abzubauen. Dass gelebte Kunst und Kultur dazu geeignete Mittel sind, davon sind wir weiterhin überzeugt.
Als Initiierende und Kuratierende des Queer Festivals ist es unser Anspruch, uns nicht nur auf eine Gruppe der LSBTTIQ Community zu konzentrieren, sondern ein Angebot zu schaffen, das der bunten und heterogenen Szene gerecht wird. Dass dies in einer kleinen Großstadt wie Heidelberg überhaupt möglich ist, stimmt uns zuversichtlich auf dem Weg zu einer Kultur des Respekts. Selbstverständlich ist dies auch nach all den Jahren noch nicht, und die Machbarkeit liegt zu großen Teilen an einem Veranstaltungshaus, welches von Anfang an die Idee eines Queer Festivals ermöglichte und uns kompromisslos unterstützte. Der Dank gilt dem Karlstorbahnhof Heidelberg.
An dieser Stelle möchten wir uns aber vor allem auch bei Euch bedanken. Bei allen, die uns die letzten Jahre so zahlreich als Besucher*Innen und Unterstützer*Innen begleitet haben und weiterhin Mut machen für Vielfalt zu kämpfen. Wir laden Euch ein, unser diesjähriges Programm zu entdecken und die queere Kultur mit uns zu feiern. Und das soll auch nicht vergessen werden: Einer der Gründe, warum wir dieses Festival organisieren ist, weil es einen riesen Spaß macht.

Martin Müller und Dominic Hauser


PROGRAMMHEFT 2018

PROGRAMMHEFT 2017

PROGRAMMHEFT 2016

PROGRAMMHEFT 2015