Sexless Babe

von Edan Gorlicki

am 15. und 16. Mai 2018 beim 10. Queer Festival Heidelberg.

 

SEXLESS BABE ist eine Bewegungsstudie über geschlechtslose Körper und undefinierte Identitäten. Im Setting eines Boxrings bewegt sich das Solotanzstück von Edan Gorlicki zwischen der Energie eines Rockkonzerts und der Spannung eines Untergrund-Clubs und führt das Publikum auf eine voyeuristische Expedition, die die komplexe Welt eines nicht einheitlichen Ichs erkundet.

Und weil uns interessiert, wie verschiedene Menschen dieses Thema sehen, öffnen wir schon während der Proben für das Publikum das Studio. Wir laden Sie ein zu offenen Proben, Bewegungsworkshops, Kurzauftritten und Brainstorm-Sessions! BUILDING ACTIONS nennen wir dieses gemeinsame Experiment.

 

Di, 15. Mai, 21 Uhr, Premiere

Mi, 16. Mai, 18:30 & 21 Uhr

Ticketlink folgt.

Projekt bei Facebook

Konzept & Choreografie: Edan Gorlicki
Mitentwickelt und getanzt von Lorenzo Pontemprimo
Musik: Yana Heinstein
Lichtdesign: Ingo Jooß
Kostüm: Evandro Pedroni
Dramaturgie: Eva-Maria Steinel
Produktionsleitung: Emma Wolf
Management: Alexandra Schmidt / Tanzmanagement.net
Produktion: Edan Gorlicki in Zusammenarbeit mit dem Karlstorbahnhof Heidelberg und dem Queer Festival Heidelberg.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DIREKTER KONTAKT
Für das offene Studio, die Brainstorm Sessions und die Bewegungs-Workshops gilt:

Die Workshop – Veranstaltungen sind kostenlos und können ohne Voranmeldung besucht werden. Gesprochen wird in deutscher und englischer Sprache. Tanzvorkenntnisse sind nicht nötig.
Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Team unter info@inter-actions.de.

The nature and philosophy of the Building-Actions program is inspired by the Random Collision working method.